1 Projektchor_Gruppenbild.jpg2 Maennerchor_Gruppenbild.jpg3 Kinderchor_Gruppenbild.jpg

Vereinsgeschichte des MGV Ebsdorf (1990-1999)

1990

Die politischen Veränderungen 1989/90 (Wiedervereinigung) machten es möglich, wieder Verbindung zu alten Bekannten in Thüringen aufzunehmen. So fuhr der Verein im April 1990 zwei Tage nach Steinbach-Hallenberg im Kreis Schmallkalden, gab mit dem befreundeten Chor ein Konzert und sang in der dortigen Kirche anläßlich einer Konfirmandenprüfung. Weiterhin wurde an Liederabenden bzw. Konzerten in Frechenhausen, Marbach und Wittelsberg (GV Dreihausen) teilgenommen. Ein Sängerfest wurde in Wittelsberg besucht. Zur Vorbereitung für den Wettstreit in Kleinlinden wurde im Bürgerhaus in Nordeck ein ganztägiges Übungssingen abgehalten. Der Wettstreit selbst brachte bei starker Konkurrenz nur dritte Plätze. Dagegen bekam der MGV beim Wertungssingen in Wittelsberg die beste Tageswertung. Hervorragende Veranstaltungen waren auch der Besuch bei den Sangesfreunden in Dortmund-Aplerbeck und Teilnahme an einem Konzert, das Singen der "Deutschen Messe" bei der Kolpingfamilie anläßlich deren 100-jährigen Bestehens in Marburg, Singen beim Sportlerball der Gemeinde Ebsdorfergrund in Ebsdorf, Singen beim 55-jährigen Jubiläum der Ebsdorfer Feuerwehr und Singen anläßlich des Volkstrauertages in der Ebsdorfer Kirche. Beim eigenen Liederabend im Bürgerhaus in Ebsdorf wirkten die Chöre aus Kleinlinden und Oberwiddersheim mit. Insgesamt 70 mal fanden sich die Sänger des MGV zu Veranstaltungen wie Übungsstunden, Ständchen, öffentlichen Auftritten etc im Jahr 1990 zusammen.

 

1991

Zu Beginn des Jahres 1991 wählte der Verein in der Generalversammlung einen neuen Vorstand, nachdem der alte nach Vorankündigung zurücktrat. Die Wahlen ergaben folgenden Vorstand:

  • 1. Vorsitzender: Wolfgang Ebert
  • Stellv. Vorsitzender: Wolfgang Lemmer
  • Schriftführe: Adam Kaiser
  • Kassenverwalter: Gerhard Böth
  • Beisitzer: Kurt Büttner, Peter Kornmami, H.-Georg Schnell, Heinrich Rink, Herbert Steitz, Wolfgang Mink, H.-Georg Kaiser, Jörg Schäfer

Im Jahre 1991 nahm der Verein an zwei Wettstreiten teil. In Leihgestern konnte mit vier ersten Plätzen der bisher größte Erfolg in der Vereinsgeschichte ersungen werden, und das noch gegen starke Konkurrenz wie Concordia Rockenberg, Germania Langgöns, Germania Steinbach, Eintracht Schriesheim (Bad.-Wrtbrg.) und Germania Neckarshausen (Bad.-Wrtbrg.). Beim zweiten Wettstreit in Nentershausen errang der Verein einen ersten, zweimal einen zweiten und einen dritten Platz. Beim Wertungssingen in Bauerbach schnitt der MGV mit zweimal "hervorragend" wiederum sehr gut ab. Konzerte, Liederabende und Sängerfeste wurden besucht in Londorf (Odenhausen), Hallenberg, Climbach, Heskem und Hachborn, wobei das Konzert in Hallenberg besonders hervorzuheben ist wegen der Qualität der Örtlichkeit, der teilnehmenden Chöre und des Dargebotenen. Desweiteren sang der Verein anläßlich der Bibelwoche in der Ebsdorfer Kirche und zum Volkstrauertag in der Aula der Alten Universität in Marburg. Zu Werbungszwecken veranstaltete der Verein ein "Offenes Singen" im Bürgerhaus in Ebsdorf, was gut besucht war und auch neue Mitglieder brachte. Familienwandertag, Teilnahme am Freizeitturnier und Familienabend mit Gästen aus Steinbach-Hallenberg (Thüringen) machten die abwechslungsreichen Aktivitäten des MGV Ebsdorf im Jahre 1991 vollständig.

 

1992

Auch im Jahr 1992 wurden zwei Wettstreite besucht. In Oberwiddersheim gab es einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze. In Dudenhofen (Rodgau) sang der Verein auf Wunsch des Veranstalters in der Klasse 2 und errang im ersten Durchgang den dritten Platz. Im zweiten Durchgang mit den 21 besten Vereinen konnte der 6. Platz ersungen werden. Die beste Wertung erhielt der Verein wie gewohnt beim Wertungssingen des Sängerkreises Zwesterohm in Wittelsberg. Sängerfeste wurden besucht in Roßberg, Wittelsberg (Dreihausen) und Dautphe. Der MGV Ebsdorf veranstaltete selbst ein Frühjahrskonzert mit dem Gesangverein Hachborn im Bürgerhaus in Ebsdorf, ein Konzert in der Kirche mit dem Kirchenchor anläßlich des Dorffestes zum Abschluß der Dorferneuerung und ein Nachmittagskonzert im Fürstensaal des Landgrafenschlosses in Marburg.

Desweiteren sang der Verein zum Volkstrauertag in der Kirche und beim Festkommers des Ebsdorfer Sportvereins. Beim Dorffest zum Abschluß der Dorferneuerrung wirkte der Verein mit, indem er auf "Klostermanns Hof' eine alte Dreschmaschine vorführte, alte Motorräder ausstellte und an einem selbstgebauten Stand selbstgeräucherte Forellen und Schmalzbrote anbot. Das Freizeitturnier der Ebsdorfer Vereine richtete der MGV aus und konnte als Highlight die Vorführung einer "American Football Mannschaft präsentieren. Zum Familienabend konnten wieder alte Freunde aus Dortmund-Aplerbeck begrüßt werden.

 

1993

Das Jahr 1993 stand ganz im Zeichen der Vorbereitungen für das 100-jährige Jubiläum 1994. Viele Sitzungen, Beratungen und Verhandlungen mußten neben den üblichen Aktivitäten bewältigt werden. Sängerfeste wurden besucht in Kleinseelheim, Schröck, Heskem, Roth, Schweinsberg und Beltershausen. Beim Wertungssingen in Wittelsberg erhielt der Verein die höchste Tageswertung und beim Wettstreit in Leihgestern konnten gegen starke Konkurrenz gute Plätz ersungen werden (jeweils ein 1., 2. und 3. Platz). Bei Konzerten wurde mitgewirkt in Hachborn, Frechenhausen und Leidenhofen. In Ebsdorf wurde ein Konzert mit dem Gesangverein Dautphe veranstaltet. Neben fünf öffentlichen Ständchen wirkte der Verein bei drei Veranstaltungen in der Ebsdorfer Kirche mit und sang bei der zentralen Veranstaltung des Volksbundes anläßlich des Volkstrauertages in der Alten Aula der Philipps-Universität in Marburg. Im August wurde mit viel Erfolg unter tatkräftiger Mitwirkung des gesamten Vereins die Kirmes ausgerichtet. Der Verein nahm weiterhin mit angemessenen Erfolgen am Kegelturnier und am Freizeitturnier der Ebsdorfer Vereine teil.

 

1994

100 Jahre MGV 1894 Ebsdorf e.V. Dieses Jubiläum wurde mit einem großen Sängerwettstreit als Höhepunkt begangen. Die Vorbereitungen hierfür begannen schon im Jahr 1991 mit der Gründung eines Festausschusses. Später kam dann für den Wettstreit noch ein Wettstreitausschuss hinzu. Viele Sitzungen, Besprechungen und Ortstermine waren erforderlich um das Jubiläum erfolgreich durchzuführen. 33 Vereine meldeten sich am Delegiertentag am 24.10.1993 zum Sängerwettstreit an. Als Wertungsrichter wurden Herr Wolfgang Hauck und Herr Frank Sittel gewonnen. Am 26.03.1994 fand das Eröffnungskonzert für das Jubiläumsjahr in der Halle in Wittelsberg statt. Chöre aus Amöneburg, Beltershausen, Dreihausen, Heskem, Mardorf, Rauischholzhausen,  Roßberg, Roßdorf und Rüdigheim gestalteten den Abend vor leider wenigen Zuhörern mit. Ein Festkommers mit Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof und Andacht in der Kirche  für die Gefallenen der Kriege und die Verstorbenen sowie Festreden und Ehrungen am Abend folgten am 04.06.1994. Ein Discoabend im Festzelt  am 10.06.1994 leitete den Festhöhepunkt ein. Gefolgt von einem  Chorkonzert am Abend des 11.06.1994 und dem Sängerwettstreit  am Sonntag den 12.06.1994 schloss das Fest mit einem zünftigen Frühschoppen und einem spontanen Festumzug im Dorf am Montag den 12.06.1994 ab. Mit der Helferfete für alle Beteiligten endeten die Feierlichkeiten für das Jubiläum am 12.11.1994.

Im Jubiläumsjahr gab es auch noch andere Aktivitäten. So wurden zahlreiche Ständchen gesungen. Öffentliche Veranstaltungen (z.B. Feier heimischer Betriebe im Schloss Rauischholzhausen) wurden mit Gesangsdarbietungen bereichert. Weiter ging es mit der Beteiligung am Schlosskonzert des  Sängerkreises Zwesterohm und dem Besuch der Sänger aus Niederwald zu Ihrem 110 Jährigen  Bestehen. Vom eigenen Wettstreit nicht genug nahm der MGV noch selbst am Wettstreit in  Kleingladenbach teil. Dieser brachte einen 2., einen 3. und in der Gesamtwertung den 4. Platz. Eine offene Singstunde am 22.11.1994 brachte leider keine neuen Sänger.

 

1995

Im Jahr 1995 wurde früh gestartet. Die 1. Singstunde fand bereits am 03.01.1995 statt. Da Herr Adam Kaiser als Schriftführer nach 30 Jahren ausscheidet wird Kurt Büttner als neuer Schriftführer gewählt. Der restliche Vorstand bleibt bestehen. Erstmals wurde eine Winterwanderung durchgeführt. Am 12.02.1995 traf man sich um bei leider „Gummistiefelwetter“ die Ebsdorfer Gemarkung abzuwandern. Nach Wegzehrung und Umtrunk zog die Gesellschaft mit Fackelzug zur Gasstätte Schmidt wo die Wanderung beim gemütlichen Beisammensein Ihren Abschluss fand. Erstmals musste aus terminlichen Gründen das traditionelle Eieressen ausfallen. Viele Ständchen, die gerne von Chor geleistet werden (damit wir auch neue Sänger zum mitmachen animieren) standen auch in diesem Jahr wieder an. Es wurde das 130 Jährige Bestehen des MGV Wittelsberg mitgestaltet. Gefolgt schon am nächsten Tag vom 120 Jährigen Jubiläum des MGV Treis/Lumda. Im März gab es neue Krawatten damit der Chor beim Wertungssingen in Schweinsberg ordentlich auftreten konnte. Ob es an den neuen Krawatten lag, dass der Chor so gelobt wurde, ist nicht überliefert. In Frechenhausen nahm man am Festkommers teil. Zum 60 jährigen Jubiläum der FFW Ebsdorf gestaltete der MGV den Festgottesdienst mit und beteiligte sich mit 2 Motivgruppen „Sindbad der Seefahrer und Räuber Hotzenplotz“ am Festzug Märchenhaftes Ebsdorf. Eine Tagesfahrt in den Norden wurde am 03. Oktober mit 2 Bussen und 112 Beteiligten durchgeführt. Beim Wettstreit in Breidenbach errang der Chor 2 2. Plätze und den 1. Dirigentenpreis. Den Höhepunkt des Sängerjahres bildete unser Konzert im Audimax in Marburg, wo zeitweise mit den teilnehmenden Chören aus Frechenhausen, Treis und Ebsdorf sowie dem Marburger Studenten Sinfonie Orchester über 200 Aktive auf der Bühne standen. Sängerischer Jahresabschluss war die Beteiligung am Adventssingen in Frechenhausen. Einige neue aktive Sänger konnten in diesem Jahr für den Chor gewonnen werden.

 

1996

Außer Winterwanderung, Preiskegeln und Turnier der Ebsdorfer Vereine gab es in 1996 noch viele andere Veranstaltungen. Unsere üblichen Ständchen für Jubilare, ein Konzertabend in Dreihausen mit einem überraschenden Ausgang bei der Firma Lauer „man bewirtete uns dort nachts um halb zwei noch für die weite Heimreise nach Ebsdorf“. In einer Feierstunde am 02. März wurde die Ernennung zum Chordirektor ADC unseres Dirigenten Dr. Achim Heinrichs gewürdigt. Zum 120 jährigen Bestehen sangen wir beim MGV Mardorf. Am 16. Mai war der Hessische Rundfunk im Rahmen der Sendung AIDA (Ausflug in den Alltag) zu Gast in Ebsdorf. Ein Wettstreit in Wettenberg Wißmar brachte 3 2. Plätze. Das 1. Grenzgangsfest in Hachborn zum 120 jährigen Jubiläum bescherte den Sängern noch eine Wanderung und Gesang. Am 19. Oktober wurde das 1. Ebsdorfer Weinfest veranstaltet. Als Höhepunkte sind hier der Auftritt des Damengymnastikvereines und Ebsdorfer MGV Männerballets zu nennen. Zu unseren Sangesfreunden aus Dortmund-Aplerbeck fuhren wir am 09. November. Das Herbstkonzert am 22.11.1996 wurde mit dem Frauen und Mädchenchor Frechenhausen gestaltet. Erstmals sangen wir auf Einladung des Heimat und Verschönerungsvereins Ebsdorf am 15. Dezember dem 3. Advent am bei der Kirche in weihnachtlichem Ambiente Open Air.

 

1997

Ein neuer Vorstand tritt an. Tenor des scheidenden Vorsitzenden „Die Jungen sollen ran.“ Gewählt wurden in den geschäftsführenden Vorstand und in den erweiterten Vorstand:

Vorsitzender: Wolfgang Lemmer Stellvertreter: Wilfried Schnell
Kassierer: Kurt Büttner Stellvertreter: Herbert Steitz
Schriftführer: Holger Sohl Stellvertreter: Marco Steitz
Beisitzer: Adam Bender, Wolfgang Ebert, Peter Kornmann, Jürgen Kutsch, Manfred Lauer, Heinrich Rink, Hans Georg Schnell, Rolf Suchsland

Bevor das das Jahr gesangliche Höhepunkte setzte, hatte der MGV schon mal beim Preiskegeln den 1. Platz der Herren und den Gesamtsieg abgeräumt. Weiter ging es dann mit einigen Ständchen. Winterwanderung und Ostereieressen durften natürlich nicht fehlen. Der Familienabend im März forderte wieder alle bei Aufbau und Durchführung, was trotzdem großen Spaß bereitete und beim Publikum gut ankam. In diesem Jahr sollten Volkslieder mit allen Ebsdorfern gesungen werden. Die erste Veranstaltung brachte vielleicht aufgrund der Jahreszeit nur mäßigen Erfolg. Dafür war der zweite Versuch im Sommer ein voller Erfolg. Beim Gesangverein Sängerlust Roßberg wurde zum      75 jährigen Jubiläum gesungen. Das Frühlingskonzert vom MGV 1905 Oberofleiden/Gontershausen  bestritt man als stärkster Chor. Zum Schloss Konzert in Rauischholzhausen schlossen sich einige Sänger Herrn Andre Kutsch an um mit seinen Sängern die „Carmina Burana“ zu singen. Der Sängerwettstreit in Oberrosphe am 25. Mai brachte den 1. Ehrenpreis sowie den 3. Klassen- und       3. Dirigentenpreis. In Großseelheim nahm man am Freundschaftssingen teil, was bei 21 Chören die ihre Lieder vortrugen sehr in die Länge zog und entsprechende Qualität hatte. Es ging weiter mit der Teilnahme am Sommerfest des GV Dreihausen anlässlich des 115 Jährigen Bestehens. Unseren TSV Ebsdorf unterstützten wir zum 70 Jährigen Bestehens beim Festkommers. Das Scheunenfest des Treiser Gesangvereines wurde besucht. Am 29. und 30. August fand unser  Sommerfest (Kirmes) im Bürgerhaus statt. Mit einem Konzert in Leidenhofen ging es weiter. Als Höhepunkt kann man das Konzert in der Hinterlandhalle nennen das zusammen mit dem Ausrichter Frechenhausen, dem Studenten Sinfonieorchester Marburg, dem Kirchenchor  und dem MGV Ebsdorf sowie Treis und unserem Gast Chor aus Polen „Kameralny“ mit Orchester bestritten wurde. Der letzte sängerische Auftritt in diesem Jahr war das Singen an der Kirche am 3. Advent.

 

1998

Sängerisch eröffnet wurde das Jahr mit einem Ständchen für unseren Kassierer Kurt Büttner. Es folgten noch viele weiter Ständchen im Verlauf des Jahres. Weiter ging es zum 105 Jährigen Bestehen nach Kleinseelheim. Die alljährliche Winterwanderung leitete die gesellschaftlichen Besuche der Vereine im Ebsdorfergrund ein. Der MGV nahm am Pokalschiessen der Vereine in Leidenhofen teil. Wahrscheinlich wurde vorher dem Zielwasser zu sehr zugesprochen. Daher lautete das Ergebnis „wir waren dabei“. In Mardorf stellte sich der Verein wieder einer Jury beim Wertungssingen. Das Fazit unseres Dirigenten: „Gute Leistung“. In Roßdorf wurde beim Festzug zum Sängerjubiläum mitgemacht. Beim 125 jährigen Jubiläum des GV Beltershausen traten wir am 07. Juni auf. Dem Gesangverein Orpheus Wetter stattete der MGV am 13. Juni einen Besuch ab und wirkte beim Konzert mit. Ein Freundschaftssingen in Frechenhausen war am 11. Juli das Ziel. Am31. Juli führte der MGV auf Bennersch Hoob wieder ein Volksliedersingen durch. Vom 28. Bis 30. August gestaltete der MGV mit dem TSV Ebsdorf die Kirmes. Unsere diesjährige Tagesfahrt führte uns über den Frankfurter Flughafen und Mainz nach Bodenheim in die Weinberge. Den späten Sängerwettstreit in diesem Jahr besuchte der MGV am 04. Oktober in Reiskirchen. Mit drei 2. Plätzen konnte der Chor zufrieden die Heimreise antreten. Anprobe für neue Anzüge und Krawatten waren am 06. Oktober. Es folgte am 17. Oktober das 2. Ebsdorfer Weinfest mit unseren Sängerfreunden aus Dortmund Aplerbeck. Unser diesjähriges Chorkonzert am 14. November wurde zusammen mit dem Frauenchor Piano Marbach und dem Gesangverein Concordia Münchholzhausen gestaltet. Das Jahr klang mit einem gemütlichen Beisammensein am 15. Dezember aus.

 

1999

Alle 2 Jahre stehen Vorstandwahlen an. So auch im Jahr 1999. Der geschäftsführende Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Lediglich bei dem erweiterten Vorstand gab es Wechsel. Gewählt wurden in den geschäftsführenden Vorstand und in den erweiterten Vorstand:

Vorsitzender: Wolfgang Lemmer Stellvertreter: Wilfried Schnell
Kassierer: Kurt Büttner Stellvertreter: Rolf Suchsland
Schriftführer: Holger Sohl Stellvertreter: Heinrich Schneider
Beisitzer: Adam Bender,  Peter Kornmann, Jürgen Kutsch, Wolfgang Mink, Heinrich Rink, Hans Georg Schnell

Keine Winterwanderung? Ja dieses Jahr wurde auf die Winterwanderung verzichtet und stattdessen im Mai bei warmem Wetter eine Familienwanderung und anschließendes Grillen mit großem Erfolg durchgeführt. Dies war natürlich nicht die erste Veranstaltung. Zum 30 Jährigen Jubiläum des Ebsdorfer  Damengymnastikvereins trug man auch bei. Am 20. März folgte der MGV Familienabend unter dem Motto „Bei uns sitzen Sie in der ersten Reihe“. Es wurde an einem Benefizkonzert des Sängerkreises Zwesterohm teilgenommen. Die Ständchen nahmen auch in diesem Jahr Ihren Platz ein. Anläßlich der Partnerschaft der Gemeinden Liniewo (Polen) / Ebsdorfergrund(Deutschland) sang der MGV in der Leidenhöfer Halle am 30. April. Unser fast schon alljährlicher Wettstreit führte den Verein in diesem Jahr nach Hüttenberg. Auch hier konnte man bei starker Konkurrenz 3 2. Plätze erreichen. Am 26. Juni nahm der Verein am 40 jährigen Jubiläum des Gesangvereins Sichertshausen, verbunden mit dem Bundes Sängerfest teil. Ein Konzert am Dorfbrunnen gestaltete der MGV unter Mitwirkung des GV Eintracht Dreihausen, Jagdhornbläser des Reit und Fahrvereines Ebsdorfergrund sowie des Posaunenchores und des Kirchenchores Ebsdorf. Der 06. August war in diesem Jahr der Termin für das Volksliedersingen auf Bennersch Hoob. Musikalisch mitgestaltet wurde die Siegerehrung in Braunfels-Tiefenbach anlässlich des Regional-Wettbewerbes „Unser Dorf“. Am 02. Oktober fuhr der Verein zu einem Liederabend nach Rüddingshausen. Das 3. Gemeinsame Chorkonzert der Heinrichs Chöre fand am 13. November in Staufenberg statt. Alljährlich wiederkehrend wie schon viele Jahre ohne Erwähnung wurde der Gottesdienst am Volkstrauertag in der Ebsdorfer Kirche mitgestaltet. Die diesjährig letzte Veranstaltung war das Adventssingen an der Kirche veranstaltet vom Heimat und Verschönerungs Verein Ebsdorf. Erfreulicher Weise sind wieder mehrere aktive Sänger und Fördermitglieder zu uns gekommen.

 

Weiter mit der Vereinsgeschichte des MGV Ebsdorf (2000-2009)

Joomla templates by a4joomla