Gruppenbild_Projektchor_01.jpgGruppenbild_Projektchor_02.jpgGruppenbild_Projektchor_03.jpg

2017_Singen mit Aussicht

Am Samstag, dem 24. Juni 2017, folgten die Neuen Töne einer Einladung des Schröcker Gesangvereines und pilgerten zum Schröcker Elisabethbrunnen. Dort fanden sich zu einem musikalischen Abend zahlreiche Chöre ein. Direkt vor dem historischen Bauwerk am Rande von Schröck war eine Bühne aufgebaut, die den auf ihr stehenden Sängern einen atemberaubenden Ausblick über das Amöneburger Becken bot. Man hätte fast das Singen vergessen können…

 

Nach einer humorigen Begrüßung in heimischem Plattdeutsch und auch noch in Versform durch Matthias Nau, starteten zunächst die Kinder des Schröcker Kinderchores, um dann mit Verstärkung des gemischten Chores auch ein gemeinsames Lied zu singen. Nachdem die Kinder die Bühne verlassen hatten wurden die Besucher vom gemischten Chor Schröck unterhalten.

Es folgten die Sängergemeinschaft Kirchhain und Roßdorf sowie der gemischte Chor aus Amönau.

Für die Neuen Töne, die dann anschließend auftraten, war es recht knapp auf der Bühne, da sie an diesem Abend eindeutig die größte Gruppe stellten. Die dargebotenen Lieder „Nette Begegnung“, „Fields of Gold“ sowie „Auf uns“ wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. Die Schwächen, die der Dirigent erkannte, haben vielleicht nicht alle bemerkt.

Last but not least folgte der gemischte Chor aus Kleinseelheim.

Danach führte DJ Rudi durch das Programm und die zahlreichen Sänger und Besucher saßen noch eine ganze Weile gemütlich zusammen und ließen sich Essen und Getränke schmecken.

So ging ein lauer Sommerabend am Elisabethbrunnen zu Ende, bei dem es auch Ebsdorfer Nachtschwärmer lange aushielten…

______________________________________________________________

 

Joomla templates by a4joomla